FORUM Offene Stadt 2018

Wie können uns offene digitale Lösungen dabei helfen, unsere Stadt und Region mitzugestalten?
Dieser Frage gehen wir in unterhaltsamen Talks, praktischen Workshops und einer Ausstellung beim FORUM Offene Stadt 2018 nach.


13.04.2018 | 10 - 17 Uhr

KörberForum | Kehrwieder 12 | Hamburg

Freier Eintritt

PROGRAMM

Im FORUM Offene Stadt wollen wir die Frage beantworten: Wie können uns offene digitale Lösungen dabei helfen, unsere Stadt und Region mitzugestalten?

Hierzu laden wir herzlich zu Talks, Workshops aber auch zum Stöbern auf der Ausstellung ein. Egal ob interessierter Bürger, Mitarbeiter der Verwaltung, Programmierer, Journalisten und Meinungsmacher, Politiker oder Künstler!

Wir alle lernen die digitale Stadt gerade immer mehr in unserem Alltag kennen. Deshalb wollen wir heute aufzeigen, welche Vorteile 'offene digitale Lösungen' für Bürger, Verwaltung und Politik haben.

Aktuell sind wir gerade in der Programmgestaltung:

Du hast selbst ein Projekt, oder eine Idee, die du gerne auf dem FORUM Offene Stadt 2018 präsentieren möchtest? Dann schreib uns gerne an: karo@codeforhamburg.org

ÜBER

Was ist die “Offene Stadt?”

Die Offene Stadt stellt einen gesamtgesellschaftlichen Alternativentwurf zu den proprietären Smart City Konzepten dar, die den Bürger als Konsumenten von IT-Dienstleistungen verstehen. Offenheit bedeutet dabei nicht nur Open Source Lösungen zu realisieren, sondern vielmehr barrierefreie analoge und digitale Teilhabe zu ermöglichen, um den digitalen Wandel durch mündige Bürgerinnen und Bürger selbst mitzugestalten.

Was ist das “FORUM Offene Stadt”?

Ein eintägiges Forum mit einer Ausstellung und unterhaltsamen Talks und Workshops zum mitmachen im KörberForum in Hamburg. Mit dem Forum wollen wir offene digitale Praxisbeispiele und Denkansätze unter dem Leitbegriff der Offenen Stadt präsentieren. Dazu möchten wir diskutieren, wie wir unsere Umwelt gemeinsam gestalten können. Wir von Code for Hamburg haben unsere Freunde mit ihren Projekten aus den Bereichen Stadtplanung und -entwicklung, Kunst und Kultur, Soziales und Gesellschaft und Offene Daten eingeladen. Ihre Projekte veranschaulichen Potenziale und Chancen der Digitalisierung unter dem Leitbild einer offenen Stadt.
Nach dem erfolgreichen Auftakt am 3. März 2017 (150 Besucher, 25 Projekte, 14 Talks, 5 Workshops und 7 Stunden Sonnenschein) freuen wir uns 2018 auf die Fortsetzung.

Berichte zum FORUM Offene Stadt 2017:

08.02.2017 | FORUM OFFENE STADT HAMBURG von Fiona Krakenbürger

06.03.2017 | FORUM Offene Stadt 2017 - Auftakt für offenes Stadtgestalten! von Solveig Schröder

08.03.2017 | Gemeinsam Stadt gestalten - Forum Offene Stadt in Hamburg. von Helene Hahn

Für wen ist das “FORUM Offene Stadt”?

Auf dem FORUM Offene Stadt wollen wir Bürgerinnen und Bürgern mit Praxisbeispielen zeigen, wie sie unsere offenen, digitalen Lösungen nutzen können und was damit möglich ist. Zusätzlich richten wir uns auch speziell an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung, um ihnen Projekte aus ihren offenen Daten zu präsentieren und gemeinsam über Neues zu diskutieren. Die Teilnahme an Talks und Workshops ist für alle kostenlos.

VERANSTALTER

Das FORUM Offene Stadt wird von der Körber-Stiftung und der Open-Knowledge Foundation gemeinsam veranstaltet. Die Veranstaltung wird durchgeführt von Code for Hamburg.

Körber-Stiftung

Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: »Digitale Mündigkeit«, »Neue Lebensarbeitszeit« und »Russland in Europa«. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv.

Website der Körber-Stiftung

Open Knowledge Foundation

Die Open Knowledge Foundation Deutschland tritt als gemeinnütziger Verein bei Themen der digitalen Gesellschaft aktiv für die Rechte der Bürger ein. Dabei setzt sich die Organisation in ihren Projekten insbesondere für offenes Wissen, offene Daten, Transparenz und Beteiligung ein.

Website der Open Knowledge Foundation Deutschland

Code for Hamburg

Code for Hamburg besteht seit Februar 2014 und ist eine Gruppe von ehrenamtlichen Datenarbeitern, Designern, Programmierern und Kreativen, die digitale Produkte auf der Grundlage von offenen und eigenen Daten bauen, um der Allgemeinheit freie, kostenlose und innovative Dienste und Anwendungen bereitzustellen. Code für Hamburg ist eines von 25 deutschlandweit aktiven Labs von Code for Germany, einem Projekt der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.

Website von Code for Hamburg

KONTAKT

Bei Fragen und Anmeldungen bitte eine E-Mail an Karo von Code for Hamburg schreiben: karo@codeforhamburg.org

Twitter twitter.com/OffeneStadt
Facebook facebook.com/OffeneStadt
Github.com github.com/OffeneStadt

Impressum
Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.
Lab: Code for Hamburg
Singerstraße 109
10179 Berlin

Logo Design Element | City vector designed by Freepik